Automobilindustrie

Die metallbasierte additive Fertigung ist dabei, den Automobilmarkt zu revolutionieren – vom Hochleistungs-Rennwagen bis hin zum Serienfahrzeug, die Vorteile dieser bahnbrechenden Technologie, wie beispielsweise eine neue Deisgnfreiheit und eine Steigerung der Funktionalität, befeuern die Nachfrage. Von Motor- und Getriebekomponenten über Karosserieteile bis hin zu Reifenformsegmenten verkürzt das selektive Laserschmelzen die Entwicklungszeit, macht den Einsatz von Werkzeugen überflüssig und eröffnet neue Möglichkeiten zur Leistungssteigerung. Leichtbaukomponenten sparen nicht nur Kraftstoff, sondern können auch die Lager- und Handlingkosten in der Lieferkette senken.

Die zentrale Herausforderung der Automobilindustrie bildet jedoch die Integration des selektiven Laserschmelzens in die Serienproduktion. OEMs und Tier-1-Lieferanten konzentrieren sich bei der Bewertung des SLM® Prozesses und der mittels SLM® hergestellten Komponenten sowohl auf Produktivität als auch auf Qualität. Die SLM®500 Quad von SLM Solutions zur metallbasierten additiven Fertigung dient dazu, diese Ziele mit bis zu vier 700-W-Laserleistung zu erreichen, so dass ein maximaler Durchsatz möglich ist. Selektive Laserschmelzsysteme überwachen die Prozessparameter in Echtzeit mithilfe verschiedener Qualitätssysteme. Die hohe Pulverqualität wird durch das integrierte Pulvermanagementsystem mittels Vakuumtechnik gewährleistet, so dass sichergestellt ist, dass das Metallpulver in einer geschlossenen Schutzgasatmosphäre bleibt.

Die fachkundige Anwendungsunterstützung von SLM Solutions hilft bei der Entwicklung von Komponenten – vom Prototyp bis zur Produktion – die für das selektive Laserschmelzen optimiert sind.

Wie kann das SLM Solutions Team Ihr Projekt unterstützen?