AUDI AG setzt auf SLM® Fertigungstechnologie

Modernste Technologien sichern Wettbewerbsvorteil

Lübeck, 20. April, 2016. Die Technologieentwicklung Gießen der AUDI AG hat sich für die additive Fertigungstechnik von SLM Solutions entschieden. In Lübeck wurde im Rahmen eines umfassenden Informationsaustausches der Kauf einer Universalanlage vom Typ  SLM®280HL getätigt.

Die Technologieentwicklung Gießen beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung und Erprobung neuer Gießtechnologien und Leichtmetalllegierungen über die gesamte Prozesskette Druckguss für die Komponenten Karosserie, Fahrwerk und Getriebe. Der Bereich ist bei der AUDI AG verantwortlich für die gießtechnologische Betreuung von Haus- und Kaufteilen entlang des Portfolios für Struktur-, Fahrwerks- und Getriebekomponenten. Im eigenen Gießerei-Technikum werden Aluminium- und Magnesium-Druckgusslegierungen von der Vorentwicklung über Prototypen bis hin zur eigenen Kleinserienfertigung im 3-Schicht Betrieb verarbeitet. Dabei ist konsequente Fokussierung auf Werkstoffe, Technologie und Prozessparameter der additiven Fertigung ein wichtiger Bestandteil der kontinuierlichen Weiterentwicklung.

Die Technologieentwicklung Gießen der Audi AG hat sich für die SLM Anlagetechnik entschieden. Nach einem ausführlichen Informationsaustausch hat das Unternehmen, vertreten durch Kay Sauber, Leiter Technologieentwicklung Gießen, in Lübeck den Kauf einer SLM®280HL gezeichnet. Die Maschine bildet den gesamten Prozess des Laserschmelzverfahrens ab. Die SLM®280HL ist die ideale „Universalanlage“ sowohl im F+E- Bereich als auch für die Produktion im SLM Verfahren. Die SLM®280HL entspricht den Kundenwünschen nach raumsparenden, qualitäts- und kostenoptimierten Lösungen.

Die Technologieentwicklung Gießen integriert die additive Fertigungstechnologie von SLM Solutions in die Entwicklungs- und Fertigungsprozesse. Im Fokus stehen Aluminium-Werkstoffe. In enger Zusammenarbeit mit dem Bereich Technische Entwicklung wird  an konkreten Serienbauteilentwicklungen für den maximalen Leichtbau AUDI ultra gearbeitet. Ziel ist topologie- und verfahrensoptimierte Produkte in Kleinserien noch effizienter herzustellen und den Vorsprung durch Technik weiter auszubauen.